Nadjas Lieblingsrezepte

Mandel-Marzipan-Stollen

Mandel-Marzipan-Stollen
Ein typisches Weihnachtsgebäck und superlecker dazu.
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Vorbereitung Kochzeit Wartezeit Portionen
30Minuten 50 - 60Minuten 18Stunden Stollen
Zutaten:
  • Füllung
  • 200 g getrocknete Aprikosen
  • fein abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone
  • 100 ml weißer Rum
  • Teig
  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 130 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Fläschchen Bittermandelöl
  • 350 g weiche Butter
  • 1 Würfel Hefe
  • 150 ml Milch
  • 200 g Mandeln gehackt, geschält
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 50 g Puderzucker zum Ausrollen und Bestäuben
Zubereitung:
    Vortag
    1. Aprikosen klein schneiden, Rum, Zitronenschale und Zitronensaft verrühren und Aprikosen darin einlegen.
    Folgetag
    1. Zucker, Hefe und Milch im Mixtopf 3 Minuten / 37 °C / Stufe 2 verrühren.
    2. Mehl, 250 g Butter, Bittermandelöl und Vanillemark zufügen und 3 Minuten / Teigstufe verkneten. Ggf. nochmals mit der Hand nachkneten
    3. In eine Schüssel umfüllen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 2 Stunden gehen lassen.
    4. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen.
    5. Marzipan auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche zu einer 30 cm langen Rolle formen.
    6. Den Teig gut durchkneten, Mandeln und Aprikosen vorsichtig einarbeiten. Wenn der Teig zu sehr klebt, etwas Mehl einarbeiten.
    7. Den Teig in eine Stollenform geben, dabei die Marzipanrolle einarbeiten.
    8. Den Stollen in der Form weitere 30 Minuten gehen lassen.
    9. Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 180 °C) vorheizen.
    10. Den Stollen auf mittlerer Schiene ca. 50 - 60 Minuten dunkelbraun backen. Garprobe machen.
    11. Restliche Butter schmelzen und den noch warmen Stollen damit einpinseln.
    12. Dick mit Puderzucker bestäuben und gut abkühlen lassen.
    13. In Backpapier einwickeln, dann mehrfach in Alufolie und dann in einen Gefrierbeutel geben, so den Stollen ca. 2 Wochen ziehen lassen dann ist er schön saftig.
    Notizen:
    Nährwertangaben:
    Kalorien:Kohlenhydrate:Fett:Eiweiß:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    82 + = 90